Unser Corona-Hygiene-Konzept

Stand: 13.10.2020

Zum Schutz unserer Kunden und Mitarbeiter/-innen sowie zur Verhinderung der weiteren Ausbreitung des Coronavirus verpflichten wir uns, die folgenden Infektionsschutzgrundsätze und Hygieneregeln einzuhalten.

AHA: Abstand, Hygiene, Alltagsmasken

Um eine sichere Durchführung des Spielbetriebs zu gewährleisten, haben wir folgende Vorkehrungen getroffen und Regeln eingeführt. Diese Regeln sind auch im Escape Room in Form einer Informationstafel ersichtlich.

  1. Zutritt
    • a. Kunden oder Mitarbeiter mit COVID-19-Krankheitssymptomen (wie Husten, Fieber, Schnupfen, Halsschmerzen, allgemeine Schwäche, Durchfall, Geruchs- und Geschmacksstörung) dürfen die Geschäftsräume nicht betreten und werden aufgefordert, einen Arzt aufzusuchen. Auf diesen Umstand wird mit einer von außen sichtbaren Tafel (Piktogramme) hingewiesen.
    • b. Kunden werden bei Betreten der Räumlichkeiten von dem zuständigen Mitarbeiter auf die Hygieneregeln hingewiesen. Diese werden zudem im Vorfeld per e-Mail zugeschickt.
    • c. Kunden dürfen nur nach vorheriger Buchung eines Spiels das Geschäft betreten.
    • d. Personen aus Risikogruppen wird von einem Besuch abgeraten.
    • e. Kunden dürfen nicht vor dem Geschäft warten, Warteschlangen sind nicht zulässig.
    • f. Es darf immer nur eine Gruppe gleichzeitig im Gebäude sein (siehe auch Punkt 2). Die Teilnehmer müssen sich an den am Boden kenntlichen Markierungen orientieren (Einbahnstraßenregelung).
    • g. Der Zutritt ist nur mit einem Mund-Nasenschutz erlaubt. Für Kunden, die keine Maske mitführen, werden Einmal-Masken zum Kauf vorgehalten.
    • h. Kunden müssen bei Betreten und Verlassen des Escape Rooms die Hände desinfizieren. Dies wird von den Mitarbeitern demonstriert und überwacht.
    • i. Alle Mitarbeiter tragen bei Kundenkontakt einen Mund-Nasenschutz.
  2. Gruppengrößen/Gruppenzusammensetzung/Dokumentation
    • a. Es sind nur Gruppen von 3-7 Personen zugelassen. (die geöffnete Fläche beträgt 100m²)
    • b. Es dürfen sich zu keinem Zeitpunkt zwei verschiedene Gruppen im Gebäude aufhalten. Dies wird durch die zeitlichen Abstände zwischen den Spielbeginnen ermöglicht.
    • c. Die Namen, Adressen, Telefonnummern aller Teilnehmer sowie die schriftliche Bestätigung, dass keine COVID-19 spezifischen Symptome bestehen, werden schriftlich dokumentiert und verwahrt. Diese Daten dienen nur zur Rückverfolgung von Infektionsketten und werden nicht digitalisiert oder anderweitig verwendet. Auch der Zeitraum des Aufenthaltes wird gemäß $2a der CoronaSchVO erfasst.
  3. Schutzmaßnahmen im Gebäude
    • a. Desinfektionsmittelspender finden sich am Eingang sowie in jedem der beiden Spielräume und sind mit Desinfektionsmittel befüllt. Die Mitarbeiter haben einen eigenen Desinfektionsmittelspender in ihrem Arbeitsbereich.
    • b. Die Waschräume sind mit Handseife und Einmalhandtüchern ausgestattet.
    • c. Kindern ist die Nutzung der Toiletten/Waschräume nur unter Begleitung eines Erziehungsberechtigten erlaubt.
    • d. Informationsschilder im Eingangsbereich und in den Waschräumen weisen Besucher auf gründliches Händewaschen und Handdesinfektion sowie auf eine korrekte Husten- und Niesetikette hin.
    • e. Alle Mitarbeiter tragen bei Kundenkontakt einen Mund-Nasenschutz und halten einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu den Kunden ein. Auf Begrüßungen mit Körperkontakt wird komplett verzichtet. Der Mund-Nasen-Schutz wird nach jedem Gebrauch nach Herstellerangabe gewaschen
    • f. Mitarbeiter halten einen Abstand von mind. 1,5 Metern zueinander und arbeiten nicht zeitgleich an nebeneinanderliegenden Arbeitsplätzen. Sollte der Mindestabstand unterschritten werden müssen, tragen alle Mitarbeiter einen Mund-Nasen-Schutz.
    • g. Kontaktlose Bezahlung wird empfohlen, die Mitarbeiter tragen bei jedem Bezahlvorgang Einmalhandschuhe und desinfizieren anschließend ihre Hände.
    • h. Zwischen zwei Gruppen wird jeder Raum 30 Minuten lang quergelüftet.
    • i. Der Warteraum wird alle 45 Minuten für 30 Minuten quergelüftet.
    • j. Die Gruppen werden über die gesamte Spielzeit per Kamera von den Mitarbeitern überwacht. Ein Mitarbeiter ist als Aufsichtsperson für eine Gruppe durchgehend zuständig und überwacht die Einhaltung der Maßnahmen.
    • k. Alle Kontaktflächen in den Spielräumen werden nach jedem Spiel von den Mitarbeitern nach Herstellerangaben desinfiziert. Die Mitarbeiter tragen dabei Einmalhandschuhe.
    • l. Alle Kontaktflächen im Gebäude (Türklinken, Tische, Stühle etc.) werden nach jeder Gruppe desinfiziert.
    • m. Die Sanitärbereiche werden alle 2 Stunden gereinigt und desinfiziert.
    • n. Alle benutzten Einwegmaterialien (Tücher, Handschuhe, etc.) werden separat gesammelt und fachgerecht entsorgt.
  4. Kontrolle
    • a. Alle Mitarbeiter werden vor ihrem ersten Einsatz von der Geschäftsführung in die Hygienemaßnahmen eingewiesen.
    • b. Die Einhaltung der Maßnahmen wird regelmäßig kontrolliert.
    • c. Die Geschäftsführung ist für die Einhaltung aller Maßnahmen verantwortlich.